ELITE / U23AMATEURE  HOME   JUNIORSEXTREMESPORTKLASSEMTB
Raiffeisen präsentiert: 12. Schwazer Radsporttage

Am 13. und 14. September 2008 stehen Schwaz und die Silberregion wieder ganz im Zeichen des Radsports: bei den von Raiffeisen präsentierten Internationalen 12. Schwazer Radsporttagen. Diese bilden einen der ganz großen Höhepunkte im Tiroler Radsportgeschehen. Nach dem Altstadtkriterium am Samstag geht am Sonntag das Straßenrennen der Tchibo TOP.RAD.LIGA in Szene. Gleichzeitig finden der Internationale Raiffeisen Radmarathon Tirol und die Tchibo Cappuccino Tour statt. Veranstalter Union Raiffeisen Radteam Tirol bürgt für einen Event der Superlative. Die Stars sind im Anrollen, bald heißt es: „Alles Rad“!

Die Schwazer Radsporttage sind ein Fest für radsportbegeisterte Familien. Profis, Freizeitsportler, Nachwuchsfahrer und Jugendliche ab dem 6. Lebensjahr – alle kommen auf ihre Rechnung.

Samstag, 13. September 2008

Raiffeisen-Altstadtkriterium (60 Runden)
Für die Zuschauer ist das Altstadtkriterium ein Leckerbissen, wenn die Profi- und Elitefahrer aus dem In- und Ausland die selektive, kopfsteingepflasterte Strecke unter die Räder nehmen. Das ELK-Team mit dem vierfachen Schwaz-Sieger Peter Pichler und Co. ist ebenso dabei wie Gourmetfein und KTM Junkers. Besonders gespannt darf man auf den Start des Union Raiffeisen Radteams Tirol sein, derzeit auf dem 5. Tabellenplatz (von 16 teilnehmenden Teams) der Rad-Bundesliga.
Mannschaftskapitän Martin Comploi aus Kitzbühel ist Tirols Kurvenflitzer Nummer 1 – kann er einen Sieg in der Schwazer Altstadt landen? Martin Comploi: „Das wäre dann der 100. Sieg meiner Radsportkarriere!“
Zuzutrauen ist es ihm, denn Comploi und seine Kameraden sind voll motiviert und brennen auf einen Heimsieg. Auch Christian Eminger, dem zweifachen UCI Masters-Rad-Weltmeister, liegt der Kurs besonders gut.
Wer von den Stars wird noch am Start erwartet? Gerrit Glomser (Volksbank), der zweifache Ö-Tour-Sieger und amtierende Glocknerkönig, wird ebenso starten wie Adam Homolka und Leif Lampater (fünffacher Sechstagesieger, Deutschland) und Martin Riska (Gourmetfein), Führender der Einzelwertung der Rad-Bundesliga. Der deutsche Bahn- und Kriteriumsspezialist Christian Grasmann hat ebenfalls sein Kommen fix zugesagt.

Auch für die Teilnehmer des Internationalen Radmarathons Tirol ist das Raiffeisen Altstadtkriterium interessant: Sie können sich vorher die Startnummern abholen und dann den Profis auf die Beine schauen bzw. kräftig Motivation tanken.

Schwazer Vereine und Gastronomie sorgen für das leibliche Wohl.

Start Profi/Elite: 17.40 Uhr (60 Runden)


Ehrentafel Int. Raiffeisen-Altstadtkriterium Schwaz

1997 Peter Pichler Union Schartner Bombe AUT
1998 Mariano Piccoli Brescialat – Liquigas ITA
1999 Josef Lontscharitsch ARBÖ ELK Haus AUT
2000 Arno Kaspret ARBÖ ELK Haus AUT
2001 Bruno Risi Möbel Märki CH
2002 Matthias Buxhofer Phonak Cycling Team AUT
2003 Harald Morscher UNION ELK Haus AUT
2004 Peter Pichler Resch u. Frisch Wels AUT
2005 Georg Totschnig Team Gerolsteiner AUT
2006 Peter Pichler UNION ELK Haus AUT
2007 Peter Pichler UNION ELK Haus AUT

Sonntag, 14. September 2008

Internationaler Raiffeisen Radmarathon (www.irt.at)
Der Radmarathon Tirol findet bereits zum 8. Mal statt. Zum Saisonabschluss bietet er 96 Radkilometer und 590 Höhenmeter auf den schönsten Straßen des Unterinntals. Der Spaß, in einer großen Gruppe zu radeln, das Erlebnis, sich mit den Profis zu messen und die Form nach einer langen Radsaison zu überprüfen sind die besten Motivationsfaktoren für alle Radsportfreunde.
Start ist um 11.05 Uhr direkt in der Schwazer Altstadt!
Teamwertung: Vier FahrerInnen können sich als je ein Team anmelden (Teamwertung: Männer, Frauen, oder Mixedteams). Wichtig dabei ist ein eigener Teamname! Die drei schnellsten Zeiten werden für die Wertung herangezogen. Alle nehmen auch an der Einzelwertung teil.

Tchibo Cappuccino-Tour im Anschluss an den Marathon
Für RadsportlerInnen, die probieren möchten, wie man in einer Gruppe fährt, bieten die Organisatoren die Tchibo Cappuccino-Tour über 54 km. Hier kann Radsport mit Pausen und Labestationen in familiärer Atmosphäre genossen werden - ein Erlebnis für die ganze Familie.

Saisonfinale der Tchibo TOP.RAD.LIGA - Rad-Bundesliga
Einen Höhepunkt bildet das Rennen der Profis/Elite, der Internationale Raiffeisen-Straßenpreis von Schwaz. Bernhard Kohl konnte sich 2002 in die Siegerliste eintragen.
Alle Topteams sind am Start. Tirols bestes Rad-Bundesligateam, das Union Raiffeisen Radteam Tirol, mischt heuer in der Tchibo TOP.RAD.LIGA vorne mit. Die Tiroler rund um Mannschaftskapitän Martin Comploi aus Kitzbühel haben die Devise ausgegeben: Fahren auf einen Heimsieg!

Dank an Sponsoren und Helfer
Der Obmann des Union Raiffeisen Radteams Tirol, Thomas Kreidl, betont, dass ohne die Hilfe der treuen Sponsoren und Helfer ein Ereignis dieser Größenordnung nicht möglich wäre.
„Ich danke in diesem Zusammenhang ganz besonders den Tiroler Raiffeisenbanken, der Raiffeisen-Bezirkskasse Schwaz, Sport Tirol, der Union Tirol, TIGAS, der Silberregion, der Stadt Schwaz sowie Probike und der AVIA-Tankstelle Ossi Gundolf. Mein besonderer Dank gilt den über 170 ehrenamtlichern Helfern. Alle leisten einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Schwazer Radsporttage.“

Nennungen und Infos
Nennungen sind bis zwei Stunden vor dem Start möglich.

Infos: www.irt.at
Telefon: +43 (0)676-5719814
E-Mail info@probike.at
direkt bei:
Probike
Tannenberggasse 13,
A-6130 Schwaz


Rückfragehinweis:
Mag. Wolfgang Weninger
Tel. +43 (0)6664 6272124
www.radteam-tirol.at
716 kB | anhang_pkradsporttageAm 13. und 14. September 2008 stehen Schwaz und die Silberregion wieder ganz im Zeichen des Radsports: bei den von Raiffeisen präsentierten Internationalen 12. Schwazer Radsporttagen. Diese bilden einen der ganz großen Höhepunkte im Tiroler Radsportgeschehen. Nach dem Altstadtkriterium am Samstag geht am Sonntag das Straßenrennen der Tchibo TOP.RAD.LIGA (Rad-Bundesliga) in Szene. Gleichzeitig finden der Internationale Raiffeisen Radmarathon Tirol und die Tchibo Cappuccino Tour statt. Veranstalter Union Raiffeisen Radteam Tirol bürgt für einen Event der Superlative. Die Stars sind im Anrollen, bald heißt es: Alles Rad! Im Bild Fahrer des Union Raiffeisen Radteams Tirol rund um Mannschaftskapitän Martin Comploi (3. von rechts) mit (von links) Walter Egger (Sportlicher Leiter), Dir. Meinhard Mayr (Raiffeisen-Bezirkskasse Schwaz, Hauptsponsor), Prof. Dr. Günther Mitterbauer (Präsident der Sportunion Tirol), die Schwazer Vizebürgermeisterin Margit Knapp, Obmann Thomas Kreidl, Sportdirektor Ing. Martin Obex sowie als Ehrengast bei der Pressekonferenz Harald Totschnig vom ELK-Team. Prof. Dr. Mitterbauer: "Ginge es nach den erzielten sportlichen Erfolgen in Relation zum Budget, wäre das Union Raiffeisen Radteam Tirol mit Abstand die Nummer 1 in Österreich!" Vizebürgermeisterin Knapp: "Dieser Event besitzt große Bedeutung für Schwaz, die Region und Tirol!" Foto: Union Raiffeisen Radteam Tirol Veröffentlichung honorarfrei bei Namensnennung



auch interessant:


Archivlink
Diese Seite wurde seit
dem 04. 09. 2008
8652x betrachtet.