ELITE / U23AMATEURE  HOME   JUNIORSEXTREMESPORTKLASSEMTB
Union Raiffeisen Radteam Tirol in Götzis auf Erfolgskurs

Eine ausgezeichnete mannschaftliche Leistung bot das Union Raiffeisen Radteams Tirol beim Grand Prix von Götzis (168 Kilometer), der zur Tchibo TOP.RAD.LIGA (Rad-Bundesliga 2009, 6. von 9 Rennen) zählt. Die gesamte heimische Elite war dabei, als die Tiroler Dritte in der Mannschaftswertung wurden. Roland Brandl fuhr auf den tollen 11. Platz und Philipp Schernthanner belegte den 12. Platz. Nun hat das Union Raiffeisen Radteam Tirol den 5. Rang in der Tabelle gefestigt und ausgebaut – am Sonntag gab es gleich 21. Punkte, soviel wir noch nie an einem einzigen Renntag in der Rad-Bundesliga. Gleichzeitig ist nun der 4. Tabellenplatz ins Visier gerückt: Nur 5 Punkte trennen noch von KTM Junkers Braunau.

Das war ein Rennkrimi ganz nach dem Geschmack der vielen Fans, die den Rundkurs umlagerten, Gleich nach dem Start hatte der Kurs einen schmalen, engen Anstieg, der in einen „Flaschenhals“ mit 90 Grad-Kurve mündete, danach folgten mehrere lange „Schmieren“. Es folgte eine rasante Abfahrt und ein Rollerstück ins Ziel.

Schon in der 2. Runde ging eine sechsköpfige Spitzengruppe vom Hauptfeld weg, darunter Philipp Schernthanner. In der Folge löste sich dann auch Roland Brandl vom Hauptfeld und fuhr ebenfalls in die Spitzengruppe, die bis zu vier Minuten Vorsprung auf das Hauptfeld herausfuhr. Roland Brandl leiste über eine Runde ganz souverän die Führungsarbeit. Die Gruppe wuchs dann im Rennverlauf noch an. Das Hauptfeld konnte zwar auf den letzten Runden noch rund zweieinhalb Minuten gutmachen, aber die Fahrer der Spitzengruppe machten den Sieg im Zielsprint unter sich aus. Martin Schöffmann (Elk) hatte das bessere Ende für sich und holte sich den Sieg. Trotzdem glänzten die Ränge 11 und 12 von Brandl und Schernthanner wie Stockerlplätze.

Es folgten auf dem 23. Rang noch Mathias Vogl, weiters Mannschaftskapitän Martin Comploi (25.), Altmeister Oldrich Mika (28.), Roman Gredler (42.), Bernd Markt (49.), Christian Wildauer (53.) und Günther Flatscher (95.).

Walter Egger, Sportlicher Leiter, strahlte nach dem Erfolg seiner Mannschaft überglücklich: „Das Rennen hätten wir genauso auch gewinnen können! Ich bin 100 Prozent zufrieden mit der Leistung und gratuliere jedem, der zu diesem Erfolg beigetragen hat. Unsere harte Vorbereitungsarbeit hat die erhofften Früchte getragen. Nun ist der 4. Platz in der Rad-Bundesliga in Griffweite!“

Auch der Obmann des Union Raiffeisen Radteams Tirol, Thomas Kreidl, der persönlich nach Vorarlberg angereist war und im Betreuerteam mitgeholfen hatte, war überglücklich: „In dieser Mannschaft steckt noch sehr viel Potenzial, da wird in den nächsten Jahren noch einiges möglich sein!“

Weitere Meldungen:

 Mathias Vogl wurde beim hervorragend besetzten Kriterium in Bruckmühl ausgezeichneter 5.

 Elite-Radamazone Annika Schirmer wurde am Sonntag in der Klasse Damen Elite beim Stubai Bike Festival, das zur TOP SIX-Marathonserie zählt, ausgezeichnete Dritte. Schirmer war auf der Strecke Stubai Extrem sensationell unterwegs, als sie einen Defekt hatte.
Unverzagt kämpfte sie eine halbe Stunde weiter, lief und trug ihr Bike, bis sie endlich Hilfe bekam. 73 Kilometer, 3.300 Höhenmeter und noch Rang 3 trotz Defekt – eine tolle Leistung, die große Anerkennung verdient!

Rückfragehinweis:
Tel. +43 664 6272124
www.radteam-tirol.at
951 kB | anhang_schernthanner_brandl_2Links (mit weißer Radbrille) Roland Brandl, rechts Philipp Schernthanner - die beiden Topfahrer im Dress des Union Raiffeisen Radteams Tirol boten am Sonntag beim GP von Götzis eine sensationelle Leistung.
1107 kB | anhang_schernthanner_brandlLinks (mit weißer Radbrille) Roland Brandl, rechts Philipp Schernthanner - die beiden Topfahrer im Dress des Union Raiffeisen Radteams Tirol boten am Sonntag beim GP von Götzis eine sensationelle Leistung.
971 kB | anhang_schernthanner_2Philipp Schernthanner (rechts) meldete sich nach seiner Erkrankung am Sonntag mit einer sensationellen Leistung zurück. Fotos: Union Raiffeisen Radteam Tirol Veröffentlichung honorarfrei bei Nennung des vollständigen Vereinsnamens
Downloads
 anhang_bl_tabelle_nach_goetzis.pdf (14 kB)
 anhang_ergebnisse_goetzis.pdf (14 kB)
 anhang_ttr-auswertung.pdf (398 kB)



auch interessant:


Archivlink
Diese Seite wurde seit
dem 02. 08. 2009
4734x betrachtet.