ELITE / U23AMATEURE  HOME   JUNIORSEXTREMESPORTKLASSEMTB
Achtungserfolg gegen die Profiteams – Rang 5 verteidigt!

Die Elite/U-23-Mannschaft des Union Raiffeisen Radteams Tirol verteidigte am Sonntag beim 12. Internationalen, hervorragend mit Profiteams besetzten Internationalen Raiffeisen Grand Prix Judendorf/Strassengel – UCI-Kat. 1.2 – eines der schwersten Rennen der Tchibo TOP.RAD.LIGA 2009 – seinen 5. Platz in der Tabelle der Mannschaftswertung, und das gegen schärfste Konkurrenz. Die Strecke ging über 10 Runden zu jeweils 17,5 Kilometer (175 Kilometer Gesamtlänge) und wies nicht nur extrem schnelle Abfahrten, sondern auch schwere Anstiege, zum Beispiel einen 200-Meter-Stich mit 14 %, auf. Der Sieg ging an Markus Eibegger (Elk) vor Martin Riska (Gourmetfein) und Christoph Sokoll (Corratec).

Dass Radsport nach wie vor die Massen anzieht, bewiesen die zahlreichen Zuschauer auf dem Rundkurs. Bei idealen Witterungsbedingungen – Temperaturen um die 22 Grad und Sonnenschein, hielten sich die Tiroler im internationalen Teilnehmerfeld durchaus respektabel und erzielten in der Endabrechnung einen Achtungserfolg. Mehr wollte jedoch an diesem Tag nicht gelingen.

Vom Beginn weg wurde beim 12. Internationalen Raiffeisen Grand Prix Judendorf/Strassengel extrem Tempo gemacht und immer wieder fuhren Gruppen vom Hauptfeld weg. In der alles entscheidenden Gruppe, die dann die vorderen Plätze unter sich ausmachte, war dieses Mal jedoch kein Fahrer des Union Raiffeisen Radteams Tirol dabei.

Trotzdem fuhren fünf Fahrer der achtköpfigen Tiroler Mannschaft das Rennen mit guten Zeiten aus. Nur 68 Fahrer von insgesamt 108 Startern waren in der erlaubten Zeit ins Ziel gekommen, die anderen waren nacheinander ausgefallen.

Am Ende konnten die Tiroler dann doch zu Recht stolz auf ihre gute Mannschaftsleistung sein. Mathias Vogl wurde 36., Martin Comploi 41., Roman Gredler 47., Markus Moser 54. und Christian Wildauer 61. – das ergab acht kostbare Punkte für die Mannschaftswertung der Tchibo TOP.RAD.LIGA (Rad-Bundesliga). Und mit diesen acht Punkten wurde der fünfte Tabellenrang gegen die Verfolger, die etwas aufrückten, gehalten.

Sportdirektor Ing. Martin Obex: „Ich freue mich darüber, dass der 5. Tabellenplatz gegen die Verfolger behauptet werden konnte und wir uns in diesem Rennen, das stark mit ausländischen Profiteams besetzt war, mannschaftlich haben behaupten können!“

Das nächste Rennen der Tchibo TOP.RAD.LIGA (Rad-Bundesliga) geht am 2. August in Götzis/Vorarlberg in Szene.


Rückfragehinweis:
Mag. Wolfgang Weninger
Tel. +43 664 6272124
www.radteam-tirol.at
1444 kB | anhang_mathias_voglBeim 12. Internationalen, hervorragend mit Profiteams besetzten Internationalen Raiffeisen Grand Prix Judendorf/Strassengel – UCI-Kat. 1.2 – eines der schwersten Rennen der Tchibo TOP.RAD.LIGA 2009 – der am besten platzierteste Fahrer des Union Raiffeisen Radteams Tirol: der junge Mathias Vogl, der auf den beachtlichen 36. Rang fuhr. Foto: Union Raiffeisen Radteam Tirol Veröffentlichung honorarfrei bei Namensnennung
Downloads
 anhang_ergebnisliste_judendorf_strassenegel.pdf (99 kB)
 anhang_ttr-auswertung.pdf (252 kB)



auch interessant:


Archivlink
Diese Seite wurde seit
dem 21. 06. 2009
4493x betrachtet.