ELITE / U23AMATEURE  HOME   JUNIORSEXTREMESPORTKLASSEMTB
Rofan-Xtreme

Ein Bericht aus der Sicht der Helfer

83 kB | 1.jpg
69 kB | 3.jpg
39 kB | 611.jpg
91 kB | 599.jpg
69 kB | 602.jpg
47 kB | 0336.jpg
65 kB | 0323.jpg
Da die Österreichische Meisterschaft im Skibergsteigen von Josef Moser mit seinem WSV Jenbach organisiert und durchgeführt wurde, haben sich einige Mitlieder des URRTT, bereit erklärt bei dieser Veranstaltung mit zu helfen.

Am Donnerstag trafen wir uns um 9 Uhr am Rofan ein, um die Strecke auszuflaggen. Sepp, Josef, Clemens, Ernst und ich bewaffneten sich mit jeweils 20 Haselnussstöcken und den Tafeln für die Wechselzonen. Gabi stopfte ihren Rucksack mit Torflaggen voll und so ging es die ersten 600 Hm entlang der Auf und Abfahrtspiste hinauf auf das Seekarl.

67 kB | 600.jpg
Bald bemerkten wir aber, dass wir zu wenige Stangen für die Fahnen mit hatten und mussten nochmals zur Bergstation um uns neuerlich mit Stangen zu bewaffnen. Diesmal ging es aber nicht mehr so weit hinauf und wir konnten den unteren Teil der Abfahrt fast fertig machen. Mittlerweile kam auch Werner Brugger mit Bernhard Haller zu uns und so konnten wir mit 5 Mann die Aufstiegsspur für die Tragepassage in der Seekarlrinne anlegen.


Am Freitag wurde dann die ganze Strecke nochmals abgegangen und die fehlenden Flaggen von Gabi noch angebracht. Bei den Abfahrten stellte sich dann heraus, dass der Schnee wegen der kalten Temperaturen nicht weicher wurde und stellenweise die Abfahrten vereist waren. Deshalb wurde der Start für das Rennen um eine Stunde, auf 11 Uhr verschoben. Alles im allen haben wir in den zwei Tagen ca. 3000 Hm zurückgelegt. Sepp und Josef sogar noch viel mehr.


Am Samstag zum Rennen kamen dann noch Martin Obex mit seiner Mutter zum helfen auf den Rofan. Mit dabei auch der Wachhund „Snoopy“ der für Ordnung unter den zahlreichen Zusehern sorgte.

83 kB | 2.jpg
Das Rennen selbst war dann eine Werbung für diesen faszinierenden und spannenden Sport. Der amtierende Ö-Meister Andreas Ringhofer drückte mächtig aufs Tempo und konnte sich gleich einen Vorsprung auf seinen stärksten Gegner Alexander Lugger heraus laufen. Bei der Abfahrt wendete sich aber das Bild und der bessere Abfahrer Lugger konnte Ringhofer wieder überholen. Bei der Abfahrt zur Buchaueralm holte Lugger sogar einen Vorsprung von 1, 30 Minuten heraus. Ringhofer kämpfte sich aber wieder heran und ging als Führender in die Tragepassage. Bei der letzten Abfahrt konnte dann Lugger seine Stärke in der Abfahrt ausspielen, an Ringhofer vorbei schießen und den Ö- Meistertitel 2008 gewinnen.

Zu erwähnen noch die super Leistung von Manfred Holzer unserm Radlerkollegen aus dem Zillertal, der als Gesamt 11 ins Ziel kam.

Super Bilder und Videos könnt ihr unter ASTC und Rennteam-Alpbachtal sehen. Meine Bilder vom Rennen könnt ihr unter WSV-Jenbach sehen.

Die Bilder auf unserer HP zeigen die Helfer und das schöne Panorama am Rofan. O.S.

alle Bilder: © O. S.

97 kB | 004
75 kB | 005
50 kB | 006
44 kB | 007
89 kB | 008
83 kB | 0014
58 kB | 0023
61 kB | 0045
56 kB | 0046
24 kB | 0050
59 kB | 0061
59 kB | 0064
73 kB | 0065
81 kB | 0066
79 kB | 0071
88 kB | 0093
75 kB | 0111
49 kB | 0133
54 kB | 0137
67 kB | 0143
68 kB | 0151
71 kB | 0171
71 kB | 0259
62 kB | 0260
70 kB | 0261



auch interessant:


Archivlink
Diese Seite wurde seit
dem 18. 02. 2008
6390x betrachtet.