ELITE / U23AMATEURE  HOME   JUNIORSEXTREMESPORTKLASSEMTB
Parole: „Bei ÖM Kriterium in Marchtrenk auf Sieg fahren!“

l ÖM Kriterium mit Duell Pichler vs. Riebenbauer?
l Topplatz beim Rad-Klassiker Wien-Lassnitzhöhe im Visier
l Abschneiden der Tiroler in der Slowakei lässt aufhorchen


(Schwaz/Marchtrenk/Wien/Slowakei) Das Elite/U-23-Team des Union Raiffeisen Radteams Tirol fährt bei der ÖM Kriterium am Samstag in Marchtrenk „auf Sieg“! Am Sonntag gilt es, beim Raiffeisen Radklassiker Wien-Lassnitzhöhe kräftig Punkte zu sammeln. Das URRT machte zuletzt bei der Rundfahrt “Cycle Race Košice-Tatry-Košice” eine hervorragende Figur.

- ÖM Kriterium am Samstag, 29. 05. 2010: Peter Pichler und Harald Starzengruber vom Union Raiffeisen Radteam gegen den Teamkapitän der Gourmetfein-Mannschaft, Werner Riebenbauer, und Co? 72 Runden sind in der Marchtrenker Innenstadt zurückzulegen.
Das Union Raiffeisen Radteam Tirol startet in bester Besetzung. Für eine Überraschung kann der von Woche zu Epoche stärker fahrende Roman Gredler sorgen. Immer für einen Kriteriums-Topplatz gut ist auch der Zillertaler Christian Wildauer.
Nur Außenseiterchancen räumen Experten Martin Comploi ein, der nach seiner Verletzung (Schlüsselbein) noch rekonvaleszent ist.
Obmann Thomas Kreidl: „Ich habe die Parole ausgeben: Fahren auf Sieg!“

- 20. Raiffeisen Radklassiker Wien-Lassnitzhöhe am Sonntag, 30. 05. 2010: 4. Rennen der heurigen Tchibo TOP.RAD.LIGA (Rad-Bundesliga). Das Union Raiffeisen Radteam Tirol ist in Bestbesetzung am Start. 161,8 Kilometer langer Klassiker von Wiener Neustadt zum Wechsel, und weiter nach Gleisdorf. Nach der ersten Zieldurchfahrt in Lassnitzhöhe warten noch vier Runden mit je acht Kilometern. Die Runde führt über Moggau und Tomscheweg zurück nach Lassnitzhöhe ins Ziel bei der Raiffeisenbank. Die letzten beiden Kilometer weisen eine Steigung von 14 Prozent auf.
Das Union Raiffeisen Radteam Tirol hat echte Chancen auf einen Topplatz. Für Harald Starzengruber und Co. scheint dieses Mal alles möglich. Walter Egger, Sportlicher Leiter der Tiroler: „Es gilt, möglichst viele Punkte für die Tchibo TOP.RAD.LIGA zu sammeln.“

- Cycle Race Košice-Tatry-Košice: Roman Gredler wurde Gesamt-Neunter und drittaktivster Fahrer. Er wurde einmal Etappen-Zweiter und gewann bzw. klassierte sich bei den Bergwertungen. Philipp Schernthanner, Mario Schädle und Stefan Praxmarer hielten sich hervorragend und sammelten internationale Rundfahrt-Erfahrung. Angesichts von Teams wie Gourmetfein, Viperbike und Sava Kranj, die ebenfalls am Start waren, gewinnt die Leistung Gredlers und seiner Kameraden eine ganz besondere Dimension!


Rückfragehinweise:

Geschäftsführender Obmann
Thomas Kreidl
Tel. +43 676 9578171
obmann@radteam-tirol.at

Pressereferent
Mag. Wolfgang Weninger
Tel. +43 664 6272124
wolf.weninger@aon.at

Sportlicher Leiter Elite/U23:
Walter Egger
Tel. +43 664 1311154
eggerw@gmail.com
1113 kB | anhang_starzengruberFavorit: Harald Starzengruber Foto: Union Raiffeisen Radteam Tirol/Georg Nikolas Wagner Veröffentlichung honorarfrei bei Nennung der Bildquelle
1059 kB | anhang_gredlerVon Woche zu Woche stärker: Roman Gredler Foto: Union Raiffeisen Radteam Tirol/Veröffentlichung honorarfrei bei Nennung der Bildquelle
Downloads
 anhang_tatra_gesamt.pdf (303 kB)



auch interessant:


Archivlink
Diese Seite wurde seit
dem 27. 05. 2010
5182x betrachtet.